Die Immobilie

Üblicherweise dient sie als langfristige, wertstabile Vermögensanlage sofern zumindest Lage und Zustand stimmen. Gerade von älteren Generationen hört man immer wieder "Haus und Grund verkauft man nicht". Vor allem trifft dies auf die selbstgenutzte Eigentumswohnung oder das selbstgenutzte Haus zu, die meist langfristig auch über Generationen gehalten werden.

Etwas anders ist dies bei der Immobilie als Kapitalanlage. Hier sind der persönliche, gefühlsbetonte Charakter und Aspekt weniger ausgeprägt, so dass man sich leichter von ihr trennt. In jüngster Zeit ist sie für viele zunehmend auch zu einem "Vehikel" zur Gewinnmaximierung geworden, d.h. auf eine relativ kurze Haltedauer folgt der gewinnbringende Verkauf.

Kundenstimmen:

Sehr geehrter Herr Pflamminger,
 
vielen Dank für Ihre fachlich kompetente, vertrauenswürdige Art.
Sie haben sich sehr um uns bemüht und sind auf unsere Belange eingegangen – einfach sehr empfehlenswert!
 
mit den besten Grüßen
Günter B.